Kraft-Paket "Lebende Bibliothek"

 

Wie träumt man eigentlich, wenn man blind ist? Wie fühlt sich die Flucht in ein fremdes Land an? Und warum verdrehen dunkelhäutige Deutsche so oft die Augen, wenn man die Frage stellt "Und? Wo kommst du ursprünglich her?" Das sind Fragen, auf die du schon immer eine Antwort wolltest? Dann organisiere doch einfach eine "Lebende Bibliothek"! Was das ist? Die "Lebende Bibliothek" funktioniert tatsächlich wie eine klassische Bibliothek: Menschen leihen sich ein Buch und lesen es — nur, dass in diesem Fall die Bücher echte Menschen sind und das Lesen hier ein Gespräch unter vier Augen bedeutet. Warum lohnt sich das? Weil Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Geschichte, mit unterschiedlichen Berufen, Hobbies oder Weltanschauungen oftmals unter Stereotypen und Vorurteilen leiden. Und weil man durch eine Begegnung und im Gespräch viele Vorurteile abbauen kann. Wie funktionierts? Wie und wo deine "Lebende Bibliothek" stattfindet, ist dir überlassen. Eröffne sie dort, wo es dir am liebsten ist: in der Fußgängerzone, im Park, auf dem Flohmarkt oder auf dem Schulhof. Ganz egal, denk‘ dir was aus! Wir stellen dir in diesem Kraft-Paket eine Anleitung mit Tipps zur Verfügung. Auch mit dabei: T-Shirts für die Helferinnen und Helfer, damit sie auch zu erkennen sind, Bibliotheksausweise – und natürlich, wenn du magst: Unterstützung von uns.